Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Impf-Gipfel

Pharmakonzerne gegenüber EU in Erklärungsnot

Vakzin von AstraZeneca
Vakzin von AstraZenecaAPA/AFP/CHRISTOPHE ARCHAMBAULT
  • Drucken
  • Kommentieren

Die 27 EU-Chefs sind verstimmt über AstraZenecas Lieferausfälle und drohen indirekt mit Ausfuhrkontrollen. Konzernchef Soriot verärgert zudem das Europaparlament.

50 Millionen Impfdosen sind in den ersten zwei Monaten der europaweiten Impfkampagnen gegen Covid-19 an die Mitgliedstaaten gegangen, womit sich rechnerisch zwölf Prozent aller Europäer impfen lassen könnten: mit dieser Botschaft bekräftigte EU-Kommissionspräsidentin Ursula on der Leyen am Donnerstagabend ihr Ziel, bis Ende des Sommers 70 Prozent aller erwachsenen Europäer immunisiert zu sehen.