Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Impffortschritt

Wiener Lehrer und Kindergartenpädagogen werden ab kommender Woche geimpft

Bis März sollen in Wien alle Menschen ab 80, bis April alle Menschen ab 70 geimpft werden.

In Wien wird mit der Corona-Impfung von Lehrern und Kindergartenpädagogen begonnen - ab Mitte kommender Woche, teilten Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (Neos) am Freitag mit. Insgesamt sollen rund 35.000 Menschen aus dem Bildungsbereich ihren ersten Impfstich erhalten.

Weil Pädagogen in den Wiener Bildungseinrichtungen „seit vielen Monaten Übermenschliches“ leisteten, wolle man diese Gruppe rasch impfen, sagte Wiederkehr. Damit gebe man auch Eltern eine positive Perspektive.

Pflegeheime weitgehend durchgeimpft

In Wien erfolgte der Impfstart Ende Dezember in den Alten-und Pflegeeinrichtungen. Im Februar wurde in zwei Impfzentren mit der Verabreichung des Impfstoffs an Menschen ab 85 Jahren begonnen. Laut Hacker wurde in den Senioreneinrichtungen inzwischen bei allen impfwilligen Bewohnern und Mitarbeitern mindestens der erste Stich vorgenommen. Viele Immunisierungen seien bereits abgeschlossen.

Ab kommender Woche könne man in weiteren Impfzentren ältere bzw. Hochrisikopatienten impfen. Im Endausbau sind zehn Einrichtungen vorgesehen: Sieben städtische und drei der Österreichischen Gesundheitskasse. Alle Personen ab 80 Jahren sollen im März, alle Personen ab 70 sollen bis April geimpft werden.

(APA)