Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Kordikonomy

Tourismuswerbung, ein Intrigantenstadl

Petra Stolba, Oesterreich Werbung
ÖW-Chefin Petra StolbaGilbert Novy / KURIER / pictured
  • Drucken

Nach 15 Jahren an der Spitze der Österreich Werbung muss Petra Stolba gehen. Warum? Gravierend Negatives hört man über sie nicht. Aber die neue Ausschreibung spricht Bände.

In Österreich ist die Tourismusbranche ganz offensichtlich eine Schlangengrube. Ein Rundruf der „Presse“ in den vergangenen Tagen zeigt das recht deutlich: Alle sind entsetzt – aber zitieren will sich niemand lassen. Sicher ist sicher. Die Meldung von neulich hat jedenfalls wie der berühmte Blitz eingeschlagen: Petra Stolba, seit 2006 Chefin der Österreich Werbung, wird nach drei Funktionsperioden im Herbst gehen. Es sei „Zeit, den Staffelstab weiterzureichen“, teilte sie vor wenigen Tagen mit. Und: Sie habe Tourismusministerin Elisabeth Köstinger bereits darüber informiert. Nun ja, das nennt man wohl einen eleganten Abgang. Denn der Abschied ist keinesfalls so freiwillig, wie Stolba gutmütig glauben macht. Und also musste Köstinger davon natürlich nicht extra informiert werden.