Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Symbolbild: Haupttreppe der Aula im Justizpalast
Premium
Justizaffäre

Als die Justiz ein Fall für die Justiz wurde

Brisante Chats haben zu einer Suspendierung im Justizministerium und einer Beinahe-Durchsuchung im Verfassungsgerichtshof geführt. Was ist an den Vorwürfen der Staatsanwaltschaft dran? Ein Blick in die Akten.

Die Mühlen der Justiz mahlen bekanntlich langsam. Anderthalb Jahre lagen die Handydaten von Unternehmer Michael Tojner bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA), bis dort aufgetauchte Chats nun zu einer Beinahe-Hausdurchsuchung im Verfassungsgerichtshof und einer Suspendierung im Justizministerium geführt haben.