Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

selbst-bewusst führen

Fünf Tipps wie Sie im HomeOffice gut für Ihre Augen sorgen

Scharfe Sicht oder müde, erschöpfte Augen.
Scharfe Sicht oder müde, erschöpfte Augen.Pixabay
  • Drucken

selbst-bewusst führen #60. Mit Executive Coach Claudia Nuss Führung neu denken. Diesmal: Scharfe Sicht oder müde, erschöpfte Augen.

Starren Sie, seitdem Sie im Home Office sind, noch mehr und intensiver Ihren Bildschirm an? Merken Sie es bei sich und Ihren Kindern, dass Sie mittlerweile öfter gerötete Augen haben, öfter Kopfschmerzen und schlechter sehen?

Mein Tipp: Probieren Sie die folgenden Empfehlungen von Experten aus:

  1. Eine einfache Entspannungsübung für müde Augen:
    Schließen Sie die Augen. Reiben Sie Ihre Handflächen solange bis sie angenehm warm sind und halten sie diese dann für 30 Sekunden vor Ihre geschlossenen Augen. Ihre Handflächen berühren dabei die Augen nicht. Genießen Sie die Wärme Ihrer Handflächen und die Entspannung. Danach öffnen Sie langsam die Augen.
  2. Ausgleich zwischen Nahsicht und Fernsicht:
    Schauen Sie regelmäßig auf einen Gegenstand in der Ferne zum Beispiel, die Blätter auf den Baum vor Ihrem Fenster. Damit stellen Sie von zu vielem Erstarren Ihres Auges in der Nahsicht wieder auf Ihre Fernsicht um und entspannen Ihre Augen.
  3. Kamillentee bei geröteten und erschöpften Augen:
    Geben Sie einen Teebeutel Kamillentee in kochendes Wasser, lassen Sie ihn kurz ziehen. Nehmen Sie den Beutel aus dem Tee und lassen Sie ihn abkühlen, bis er nur mehr lauwarm ist. Legen Sie dann den abgekühlten lauwarmen Teebeutel für 2-3 Minuten auf Ihre geschlossenen Augen.
  4. Stärken Sie Ihre Augen von innen:
    Essen Sie wieder öfter Karotten. Die Sehschärfe lässt auch nach wenn Selen fehlt. Wenn Bio-Karotten öfter auf Ihrem Speiseplan stehen, stärken Sie Ihre Sehkraft von innen.
  5. Malen Sie eine liegende Acht mit Ihren Augen:
    Rollen Sie von links unten nach rechts oben und von rechts unten nach links oben Ihre Augen genau vor Ihnen auf Augenhöhe in die Luft. Auch damit entspannen Sie Ihre Augenmuskeln. Dies hilft auch Ihre Gehirnhälften zu verbinden.

Teilen Sie es in den Kommentaren mit: Welche Übungen helfen Ihnen Ihre Sehkraft trotz Home Office zu stärken?

 

Mehr zum Thema „Wie Strukturen helfen erfolgreicher zu sein“ nächsten Montag!

 

Hier finden Sie alle bisher erschienen Kolumnen.

(c) Guenther Peroutka

Claudia Nuss ist Buchautorin, Executive Coach und Keynote Speaker. Als Strategin und Mentaltrainerin verhilft Nuss Führungskräften zu persönlicher Bestleistung, was zu ausgezeichneten Ergebnissen bis auf Unternehmensebene führt.

Nach über 15 Jahren in Managementpositionen im Bereich der Strategischen Unternehmensführung, gründete sie 2011 ihr eigenes Unternehmen.

Sie studierte an der Wirtschaftsuniversität Wien, absolvierte ein Auslandssemester an der University of California in Berkeley.

www.strategy-expert.com

office@strategy-expert.com

 

Mehr erfahren

selbst-bewusst führen

Vier Tipps, Ihre Seele zu stärken

selbst-bewusst führen

Was erzählt Ihr Heißhunger?

selbst-bewusst führen

5-4-3-2-1: Die neue Gehirn Erfolgsformel

selbst-bewusst führen

Die Kunst des richtigen Nein-Sagens

selbst-bewusst führen

Vier überraschende Symptome für Angst

selbst-bewusst führen

Mehr Anerkennung für Ihre Leistungen gewünscht?

selbst-bewusst führen

Wie Strukturen helfen erfolgreicher zu sein

selbst-bewusst führen

Glückshormone – und wie man sie knackt 4

selbst-bewusst führen

Glückshormone – und wie man sie knackt 3

selbst-bewusst führen

Glückshormone – und wie man sie knackt 2

selbst-bewusst führen

Glückshormone – und wie man sie knackt 1

selbst-bewusst führen

Wie Sie die Kunst der Ausdauer üben!

selbst-bewusst führen

Der Gedanke nach der Angst – die Existenzangst?