Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Inzidenz über 1000

Ausreisebeschränkung für zwei Salzburger Gemeinden

Auch beim Schibetrieb in einigen Salzburger Regionen gab es im Winter Probleme: Blick auf die Talstation Skizentrum Angertal in Bad Hofgastein.(c) APA/VERA REITER (VERA REITER)
  • Drucken

Radstadt und Bad Hofgastein dürfen nur mehr mit negativem Coronatest verlassen werden.

Für vorerst zwei Wochen gelten die Maßnahmen für die Gemeinden Radstadt und Bad Hofgastein im Salzburger Pongau, wo die Sieben-Tages-Inzidenz deutlich über 1000 gestiegen ist. Seit Donnerstag Mitternacht und vorerst bis 18. März, 24.00 Uhr, müssen Personen ab 16 Jahren, die das Gemeindegebiet verlassen wollen, einen negativen Coronatest vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Von den Ausfahrtstests ausgenommen sind Durchreisende.

In Bad Hofgastein gab es in den vergangenen sieben Tagen 71 und in Radstadt 57 Neuinfektionen. "Wir müssen jetzt reagieren, denn die Corona-Neuinfektionen in den beiden Gemeinden gehen durch die Decke", begründete Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) die verschärften Maßnahmen. Die Kontrollen gelten auch für Bus und Bahn. Das Land forderte zur Unterstützung bei den Kontrollen den Assistenzeinsatz des Bundesheeres an.

(apa/red.)