Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Gewinnausschüttung

Bawag beschließt erste Dividendentranche für 2019

Insgesamt will die Bawag ihren Aktionären 460 Millionen Euro für die Geschäftsjahre 2019 und 2020 ausschütten. Vorerst gibt es 40 Millionen.

Auf einer vergangene Woche anberaumten außerordentlichen Hauptversammlung hat die Bawag die erste Tranche der für 2019 und 2020 geplanten Dividenden beschlossen. Das teilte die Bawag in der Nacht auf Dienstag mit. Die Aktionäre stimmten der Ausschüttung von 0,4551 Euro je dividendenberechtigter Aktie, insgesamt rund 40 Millionen Euro, zu.

Über die verbleibenden 420 Millionen Euro, die noch zur Ausschüttung vorgesehen sind, soll bei der ordentlichen HV bestimmt werden. Diese werde im zweiten Halbjahr stattfinden.

Insgesamt will die Bawag ihren Aktionären 460 Millionen Euro für die Geschäftsjahre 2019 und 2020 ausschütten, ist jedoch aufgrund der Empfehlungen der Bankaufseher noch bis Herbst eingeschränkt. Im Coronajahr 2020 hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Banken abgeraten, Dividenden für 2019 auszuschütten. Weil die Institute auch heuer noch lieber Geld im Haus belassen sollten, haben EZB und Finanzmarktaufsicht bis 30. September 2021 weitere Dividendenzurückhaltung empfohlen.

(APA)