Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Analyse

Geschlossene Moschee könnte wieder öffnen

Nach dem Terroranschlag in Wien wurde die Tewhid-Moschee geschlossen – vereinsrechtlich ist sie nun aber rehabilitiert.
Nach dem Terroranschlag in Wien wurde die Tewhid-Moschee geschlossen – vereinsrechtlich ist sie nun aber rehabilitiert.ALEX HALADA / picturedesk.com
  • Drucken

Die Wiener Tewhid-Moschee, wo auch der Wien-Attentäter aktiv gewesen sein soll, hatte Beschwerde eingelegt und holte nun einen Teilerfolg im Kampf gegen die Schließung.

Wien. Es ging alles sehr schnell. Nur vier Tage nach dem Terroranschlag von Wien verkündeten Innenminister Karl Nehammer und Kultusministerin Susanne Raab (beide ÖVP) am 6. November, dass die Tewhid-Moschee in Meidling und eine weitere Einrichtung in Ottakring geschlossen werden – der Attentäter soll dort aktiv gewesen sein. Allein, die Tewhid-Moschee legte eine Beschwerde dagegen ein – und bekam auch recht.