Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

selbst-bewusst führen

Mehr Anerkennung für Ihre Leistungen gewünscht?

Ausgebremst oder anerkannt
Ausgebremst oder anerkanntPixabay
  • Drucken

selbst-bewusst führen #62. Mit Executive Coach Claudia Nuss Führung neu denken. Diesmal: Ausgebremst oder anerkannt.

Vor den Vorhang zu treten, fällt Frauen in der Arbeitswelt und vor allem in Führungspositionen nicht immer leicht, jetzt oft schon gar nicht.

Frauen fühlen sich oft nicht gesehen und für ihre Expertise nicht gehört. In weiterer Folge auch für ihre Leistungen nicht anerkannt und dementsprechend unterbezahlt. (Aus meiner Erfahrung trifft das auch für Männer zu, jedoch nicht in dem Ausmaß wie für Frauen. Im Gegensatz zu Frauen, ist für Männer die Höhe ihres Gehalts meist unmittelbar verbunden, mit dem Grad der Wertschätzung ihrer Arbeit von außen, während Frauen ein niedrigeres Gehalt oft als gelebte Praxis „hinnehmen“).

Die Falle, in die Frauen dann noch zusätzlich laufen, ist es noch mehr und noch mehr zu leisten sozusagen übererfüllen. Meistens löst dies das Problem jedoch nicht, sondern verschärft es noch, weil die Folge bis zu Erschöpfungszuständen und blanken Nerven führt.

In meiner Arbeit mit Führungskräften, auch solchen, die selbstbewusst „scheinen“, liegt es meist an der inneren Haltung. Auf der unbewussten Ebene gibt es mitunter Selbstzweifel „Bin ich gut genug? Kann ich das überhaupt? etc.“

In Zeiten wie diesen, wo Fakten und unvollständige Informationen eher die Regel als die Ausnahme sind, lesen wir einander viel mehr intuitiv und nonverbal. Jemand der diese innere zweifelnde Einstellung hat, strahlt sie auch aus und wird dann mitunter auch genauso eingeschätzt, als an seiner Kompetenz zweifelnd, statt Kompetenz ausstrahlend.

Mein Tipp: Arbeiten Sie an ihrer Einstellung

  1. Listen Sie Ihre Fähigkeiten und bisherigen Erfolge auf.
    Werden Sie sich bewusst, was Sie können, und anerkennen Sie, selbst was Sie können.
  2. Überlegen Sie sich vor wichtigen Terminen, welche innere Einstellung Ihnen heute helfen könnte, bei Ihrer Arbeit, bei Ihrer Videokonferenz Kompetenz und Souveränität auszustrahlen. Hilfreiche Einstellungen könnten sein:
    „Ich vertraue auf meine Fähigkeiten“
    „Ich führe durch Vertrauen“
    „Ich weiß, dass ich zu einem guten Ergebnis beitragen kann und tue es“
  3. Strahlen Sie diese innere Haltung auch durch Ihre Körperhaltung aus.
    Strecken Sie sich in der Früh vor dem Badezimmerspiegel, greifen Sie mit den Händen nach den Sternen und sitzen Sie gerade vor Ihrem Laptop und strahlen Kraft und Begeisterung aus!
  4. Investieren Sie in sich.
    Bevor Sie die nächsten Jahre weiter unzufrieden und unterbezahlt bis zur Erschöpfung arbeiten, investieren Sie in sich und einen Mentaltrainer. Am besten in jemanden, der Ihnen hilft, nachhaltig eine neue bestärkende Einstellung zu verinnerlichen.
    Dies kann ein Entwicklungsprozess sein, der aus der Erfahrung meiner KundInnen über vier bis sechs Monate im Schnitt insgesamt fünf (oder bei Bedarf mehr) Termine benötigt. In der Regel jedoch dazu führt, dass Sie glücklicher, zufriedener sind, sich mehr gesehen und gehört fühlen, wieder weniger (Stunden) arbeiten, statt sich selbst auszubeuten und als Nebenwirkung oft schneller als gedacht, als Ergebnis dazu führt, dass Ihnen ein besser bezahlter Job angeboten wird und sich Ihr Investment sich schnell bezahlt gemacht hat.

Teilen Sie es in den Kommentaren mit: Welche Einstellung hilft Ihnen Souveränität und Kompetenz auszustrahlen?

 

Hier finden Sie alle bisher erschienen Kolumnen.

(c) Guenther Peroutka

Claudia Nuss ist Buchautorin, Executive Coach und Keynote Speaker. Als Strategin und Mentaltrainerin verhilft Nuss Führungskräften zu persönlicher Bestleistung, was zu ausgezeichneten Ergebnissen bis auf Unternehmensebene führt.

Nach über 15 Jahren in Managementpositionen im Bereich der Strategischen Unternehmensführung, gründete sie 2011 ihr eigenes Unternehmen.

Sie studierte an der Wirtschaftsuniversität Wien, absolvierte ein Auslandssemester an der University of California in Berkeley.

www.strategy-expert.com

office@strategy-expert.com

 

Mehr erfahren

selbst-bewusst führen

Vier Tipps, Ihre Seele zu stärken

selbst-bewusst führen

Was erzählt Ihr Heißhunger?

selbst-bewusst führen

5-4-3-2-1: Die neue Gehirn Erfolgsformel

selbst-bewusst führen

Die Kunst des richtigen Nein-Sagens

selbst-bewusst führen

Vier überraschende Symptome für Angst

selbst-bewusst führen

Wie Strukturen helfen erfolgreicher zu sein

selbst-bewusst führen

Glückshormone – und wie man sie knackt 4

selbst-bewusst führen

Glückshormone – und wie man sie knackt 3

selbst-bewusst führen

Glückshormone – und wie man sie knackt 2

selbst-bewusst führen

Glückshormone – und wie man sie knackt 1

selbst-bewusst führen

Wie Sie die Kunst der Ausdauer üben!

selbst-bewusst führen

Der Gedanke nach der Angst – die Existenzangst?