Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Quergeschrieben

Im Winter unseres Missvergnügens jetzt auch noch das Misstrauen

Langzeitschaden von Covid-19: Zerstörung der Glaubwürdigkeit. Verlässlichkeit, Offenheit und Ehrlichkeit fehlen. Nicht nur in der Politik, auch in der Gesellschaft.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

>>> Mehr aus der Rubrik „Quergeschrieben“

Weiter impfen und möglichst keine Sorgen machen“. So salopp fasste eine Journalistin gestern, Freitag, im ORF-Morgenjournal die Entscheidung der Regierung von Donnerstagabend zusammen: In Österreich werden die Impfungen mit AstraZeneca nicht wie in Dänemark, Norwegen und Island bis zur Klärung von Todesfällen gestoppt. Gestern setzte Herwig Kollaritsch vom Nationalen Impfgremium bei einer Pressekonferenz noch eines drauf: Impfungen fortführen oder stoppen? Welche die richtige Entscheidung ist, werde man erst in einigen Wochen wissen. Wie beruhigend! Die Zahlen – 30 Emboliefälle bei fünf Millionen Geimpften – sprechen für eine Fortführung, hieß es gestern.