Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
27 Kundgebungen

Demos gegen die Monotonie

Relative Ruhe am Heldenplatz. Das Coronademo-Aufmarschgebiet gehörte am Samstag dem Moria-Protestcamp.
Relative Ruhe am Heldenplatz. Das Coronademo-Aufmarschgebiet gehörte am Samstag dem Moria-Protestcamp.⫻ Mirjam Reither
  • Drucken
  • Kommentieren

Am Samstag blieben die Kundgebungen überschaubar. Karl Nehammer spricht von »Demowellen«. Experten wissen, warum Menschen gerade auf die Straße gehen.

Die Wiener Innenstadt, Samstagnachmittag. Am Graben läuft eine Minikundgebung gegen Organraub in China. Mehrere Leute stehen schräg vis-à-vis entlang einer schwarzen Kordel Schlange. Für sie heißt es: Warten auf (Einlass bei) Cartier. Am Heldenplatz gibt es ein Protestcamp für Moria. Und am Maria-Theresien-Platz haben sich rund hundert Leute zur Kundgebung „Pro Naturgesetz & Mensch“ angesagt. „Für das Wochenende wird diesmal nichts Größeres erwartet“, hieß es seitens der Landespolizeidirektion Wien im Vorfeld. „Nichts Größeres“ ist nicht nichts. Immerhin 27 kleinere Kundgebungen sind der Behörde allein für den Samstag angezeigt – vier davon wurden untersagt.