Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Unicef-Bericht

Kinder als Opfer der Pandemie

Der Report bezieht sich auf die Länder Afghanistan, Nepal, Bangladesch, Indien, Pakistan und Sri Lanka.
Der Report bezieht sich auf die Länder Afghanistan, Nepal, Bangladesch, Indien, Pakistan und Sri Lanka.APA/AFP/SAJJAD HUSSAIN
  • Drucken

In Südasien sind 228.000 Kinder unter fünf Jahren gestorben, weil sie aufgrund der Pandemie keinen Zugang zu Ernährungs- und Impfprogrammen hatten.

Der Preis für Kollateralschäden der Pandemie-Bekämpfung ist hoch: Rund 239.000 Kinder und Mütter sind laut Expertenschätzungen allein in Südasien verstorben, weil ihre Gesundheitsversorgung aufgrund von Corona über einen längeren Zeitraum hinweg unterbrochen war. Zu diesen Schätzungen und Zahlen kommen die Autoren eines am Mittwoch veröffentlichten Berichts des UN-Kinderhilfswerks Unicef.