Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Russland

Putin nach Bidens Mörder-Sager: „Was man sagt, ist man selbst“

Putin wünschte Biden "Gesundheit" und wartete mit einem Kinderreim auf.
Putin wünschte Biden "Gesundheit" und wartete mit einem Kinderreim auf.via REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Schon bisher machte sich der Kreml wenig Illusionen über die bilateralen Beziehungen mit den USA. Moskau reagiert zunächst demonstrativ gelassen.

Wladimir Putins Antwort auf Joe Bidens Skandal-Interview war kurz und knackig. „Ich wünsche ihm Gesundheit“, sagte er am Donnerstag in einer im TV übertragenen Sitzung, in der es eigentlich um die sozio-ökonomische Entwicklung der annektierten Krim ging. Der Glückwunsch des Kreml-Chefs lässt sich durchaus zweideutig auslegen. Bidens Aussage, Putin sei ein Mörder, parierte der Präsident mit einem Spruch aus seiner Kindheit in den Höfen Leningrads: „Was man sagt, ist man selbst.“ Biden hatte tags zuvor in einem TV-Interview die Frage eines Journalisten bestätigt, ob er Putin für einen Mörder halte: „Das tue ich.“ In welchem Zusammenhang, blieb unklar.