Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Kryptogeld

Morgan Stanley bietet Bitcoin-Fonds für Reiche

Bitcoin selbst zu schürfen (wie hier in Bratsk in der Irkutsk-Region), ist mit dem privaten Rechner nicht mehr möglich.
Bitcoin selbst zu schürfen (wie hier in Bratsk in der Irkutsk-Region), ist mit dem privaten Rechner nicht mehr möglich.REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Wohlhabende Kunden der US-Investmentbank können künftig einfacher in Bitcoin investieren. Dieser Schritt wäre ein weiterer Ritterschlag für Bitcoin. Noch müssen sich die meisten Bitcoin-Inhaber selbst um vieles kümmern.

Wien. Für Kunden der US-Investmentbank Morgan Stanley, die über ein frei investierbares Vermögen von mehr als zwei Millionen Dollar verfügen, gibt es künftig eine Möglichkeit mehr, um in Bitcoin zu investieren: Das Wall-Street-Institut will solchen Kunden, die darüber hinaus über eine hohe Risikotoleranz verfügen, die Möglichkeit anbieten, in einen von drei Kryptofonds zu investieren. Das berichteten der TV-Sender CNBC und die Finanznachrichtenagentur Bloomberg.