Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Gurgeltests

Verwirrung um Schlupflöcher nach Frühstart von „alles gurgelt“

Gurgeln vor laufender Handykamera: So soll Missbrauch verhindert werden.
APA/GEORG HOCHMUTH
  • Drucken
  • Kommentieren

Eigentlich sollten die massenhaften PCR-Tests vorerst nur Mitarbeitern von Unternehmen zur Verfügung stehen – aber es gibt Schlupflöcher.

Die Gurgeltests sind nicht zu übersehen: In Wiens Bipa-Filialen türmen sich seit Tagen türkis-blauen Boxen mit Aufschrift „Corona Test“ hinter den Kassen, im Eingangsbereich stehen Einwurfboxen, in denen die Tests wieder gesammelt werden. Eigentlich steht das „alles gurgelt“-Angebot für kostenfreie PCR-Tests, die doch deutlich zuverlässiger sind als die Antigen-Tests, vorerst nur Menschen zur Verfügung, deren Arbeitgeber an der Aktion teilnehmen. Aber zuletzt habe sich Schlupflöcher aufgetan, die vielfach genutzt wurden.