Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Quergeschrieben

Teuflische Qualen und rote Zensuren bei Dante Alighieri

Am 25. März begeht Italien den Dante-Tag. Bevor der Dichter der politisch korrekten Hölle ausgeliefert wird, sollte man ihn lesen. Es lohnt sich sehr.

In der Basilika des heiligen Petronius in Bologna malte Giovanni da Modena 1410 ein Jüngstes Gericht nach Motiven von Dantes „Commedia“. Sein Fresko stellt unter anderem die Qualen Mohammeds und seines Schwiegersohns Ali im neunten Kreis der Hölle dar. Als Sünder, die Zwietracht säten, werden sie von Teufeln in zwei Teile zerschnitten. Zwei Terroranschläge auf die Basilika wurden bisher verhindert. Einen hatte al-Qaida 2002 geplant, den zweiten 2014 der Islamische Staat.