Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
USA

Joe Biden öffnet die Geldschleusen

U.S. Präsident Joe Biden
REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Nach dem 1,9 Billionen Dollar schweren Corona-Stimulus wollen die Demokraten nun auch ein gigantisches Infrastrukturpaket zuwege bringen. Die Staatsschuld steigt dadurch kräftig, weshalb Steuererhöhungen ins Haus stehen.

Während das Weiße Haus damit beschäftigt ist, den vor zwei Wochen verabschiedeten Corona-Stimulus in Höhe von 1,9 Billionen Dollar zu implementieren, arbeiten die Demokraten im Kongress bereits auf Hochtouren an einem weiteren Ausgabenpaket. Demnach sollen rund drei Billionen Dollar an zusätzlichen Bundesgeldern über zehn Jahre in die US-Wirtschaft gepumpt werden. Präsident Joe Biden spricht von nötigen Investitionen in die marode Infrastruktur. Die oppositionellen Republikaner orten eine „linksradikale Politik, die Arbeitsplätze vernichtet“.