Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Verkehr

Wiens erste Leiterin eines Bahnhofs

Die 30-jährige Elisabeth Waltjen ist Wiens erste Bahnhofsleiterin. Der Frauenanteil bei den Wiener Linien: knapp 14 Prozent.Clemens Fabry
  • Drucken
  • Kommentieren

Elisabeth Waltjen ist für zwei Bahnhöfe der Wiener Linien verantwortlich – als erste Frau. Der öffentliche Verkehr ist männerdominiert, nur jede siebente Straßenbahn lenkt eine Fahrerin.

An den Bahnhöfen in Hernals und am Gürtel, wo die Straßenbahnen der Stadt einkehren, ist nun Elisabeth Waltjen die Chefin. Die 30-Jährige ist seit Anfang des Jahres Wiens erste Bahnhofsleiterin und für zehn Straßenbahnlinien verantwortlich. Ihre Begeisterung für den Nahverkehr wird im Gespräch mit der „Presse“ schnell deutlich: „Straßenbahn zu fahren ist super: Man ist wie der Pilot einer Straßenbahn und ungefähr für so viele Leute wie in einem Flugzeug verantwortlich.“

Die Bahnhofsleitung ist eine der letzten Positionen in Abteilungen der Wiener Linien, die bisher nur von Männern besetzt waren. Für 360 Mitarbeiter ist Waltjen nun verantwortlich, die meisten davon sind Männer. Dass im Jahr 2021 erstmals eine Frau einen der vier Posten als Bahnhofsleiter der Stadt erhält, ist bezeichnend.