Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
SPÖ

Hans Peter Doskozil: Neuerdings Genosse Geschlossenheit

CORONA-'OSTGIPFEL': MIKL-LEITNER / DOSKOZIL / LUDWIG / ANSCHOBER
Montag, Dienstag und Mittwoch war Hans Peter Doskozil für Gespräche in Wien.APA/GEORG HOCHMUTH
  • Drucken
  • Kommentieren

Der burgenländische Landeshauptmann trat am Mittwochabend erstaunlich konziliant auf. Im Kanzleramt plädierte er für einen Mini-Lockdown zu Ostern – und für gemeinsame Verantwortung. Was ist da passiert?

Ein Geheimtipp ist es ja nicht, vor allem nicht für Medienvertreter – aber wenn man im politischen Wien nach Hans Peter Doskozils Corona-Politik fragt, erhält man erstaunlich oft den Hinweis: „Schauen Sie ins Archiv!“ Hinter dem Imperativ versteckt sich der Vorwurf, der burgenländische Landeshauptmann (SPÖ) würde seine Meinung über die Corona-Maßnahmen regelmäßig ändern. Einige äußern den Vorwurf mit Genugtuung, andere sind eher verärgert. Am Ende kommen sie aber zum Schluss: Gut, dass es am Mittwochabend so gekommen ist, wie es gekommen ist.