Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
12 Jahre „Die Presse am Sonntag“

Juli Zeh: „Wir sind Widerspruch“

Juli Zeh ist schon vor vielen Jahren in ein kleines Dorf in Brandenburg gezogen und fühlt sich dort sehr wohl.
Juli Zeh ist schon vor vielen Jahren in ein kleines Dorf in Brandenburg gezogen und fühlt sich dort sehr wohl.Amin Akhtar / laif / picturedesk
  • Drucken
  • Kommentieren

Wir sind nicht mehr in der Lage, mit Ambivalenz umzugehen, sagt die Schriftstellerin Juli Zeh. Stattdessen ziehen wir es vor, unser Umfeld „sortenrein“ zu halten. Ein Gespräch über den Wert des Anderssein.

Ihr neuer Roman „Über Menschen“ ist gerade erschienen. Er spielt in dem brandenburgischen Dorf Bracken im Jahr 2020, mitten während der Coronapandemie. Als Leser hat man das Gefühl, einen nahezu tagesaktuellen Text zu lesen. Sie müssen in den vergangenen Monaten rund um die Uhr geschrieben haben.