Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Klassik

Neun Orchester spielen sieben letzte Worte

Die Idee kam vom Orchesterdirektor des Mozarteumorchesters Salzburg (hier in Tourneebesetzung), Siegwald Bütow.Nancy Horowitz
  • Drucken
  • Kommentieren

Am Karfreitag spielen die heimischen Landesorchester virtuell gemeinsam Haydns „Die sieben letzten Worte . . .“. Das soll Einigkeit und Hoffnung signalisieren - und könnte ein Langzeitprojekt werden.

Hervorstechen aus dem mittlerweile stark gewachsenen Streamingangebot von Klassikveranstaltungen, ein besonderes Event kreieren, Zusammenhalt demonstrieren und ein Zeichen der Hoffnung setzen: All diese Vorsätze spielen mit, wenn sich am Karfreitag neun österreichische Symphonieorchester zu einem Gesamtprojekt zusammentun.