Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Coronavirus

Wer (noch) mit AstraZeneca impft

BRITAIN-HEALTH-VIRUS-VACCINES
In Großbritannien läuft die Covid-Impfkampagne erfolgreich - und weiter mit AstraZeneca. Der Impfstoff wird etwa in der Kathedrale in Lichfield in England verwendet, wo ein Not-Impfzentrum eingerichtet wurde. (Archivbild)AFP via Getty Images
  • Drucken

Neue Impfstopps schüren weitere Fragen rund um das AstraZeneca-Vakzin. Global wird dennoch großteils weiter damit geimpft – manche Länder setzen aber auf Alternativen.

Zugegeben: Es ist einigermaßen verwirrend. Hatte es Anfang des Jahres noch Bedenken über die Wirksamkeit des Covid-Vakzins von AstraZeneca bei über 65-Jährigen gegeben, schwang das Pendel zuletzt in die andere Richtung. Nach Meldungen extrem seltener Hirnvenen-Thrombosen vor allem bei jüngeren Frauen nach der Impfung verzichten nun einige Länder vorsichtshalber auf das Vakzin des britisch-schwedischen Pharmakonzerns. Und das, obwohl die europäische Arzneimittelagentur (EMA) vergangene Woche die Sicherheit des Impfstoffs bestätigte.

Österreich blieb vorerst bei seiner Linie, das Vektorvakzin weiter einzusetzen – mit Verweis auf die EMA-Prüfung. Aber was sind die Argumente der anderen?