Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Neben den beliebten mediterranen Kräutern kann man es auch mit Chili versuchen.
Premium
Kleines Paradies

Garteln auf dem Fensterbrett

Auch ohne Garten oder Balkon muss man nicht auf eigene Pflanzen
verzichten. Voraussetzung dafür ist, dass man einige Dinge beachtet und gewisse Abstriche macht.

Wer in diesen Zeiten über einen Balkon verfügt, kann sich glücklich schätzen. Dort lässt sich nämlich – etwas Geschick vorausgesetzt – recht einfach ein kleines grünes Paradies erschaffen. Wer keinen hat, und trotzdem auf ein bisschen Grün und frische Kräuter nicht verzichten will, dem bleibt nur das Fensterbrett. „Mediterrane Pflanzen und Kräuter lassen sich durchaus auf einem Fensterbrett ziehen – wie etwa Thymian, Salbei, Lavendel oder Oregano. Wichtig ist die Größe des Gefäßes, denn je größer das Gefäß, desto leichter tut sich die Pflanze“, erläutert Jasmine Zenz, Gartengestalterin aus dem steirischen Gröbming. Ähnlich äußert sich Sonja Halwachs von der Gärtnerei Starkl: „Neben den mediterranen Kräutern kann man es auch mit Chili versuchen oder mit speziell gezüchteten Tomaten, sogar Erdbeeren und Pflücksalate kann man anbauen.“

Mehr erfahren

Outdoor-Pflanzen

Premium Ab ins Beet: Das Gartenjahr startet