Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Interview

Lauren Graham: "Mehr sein als Schauspielerin"

„Mich macht es unglaublich stolz, dass ganze Familien in dieser Serie Trost und Freude zu finden scheinen“, sagt Lauren Graham über „Gilmore Girls“.
„Mich macht es unglaublich stolz, dass ganze Familien in dieser Serie Trost und Freude zu finden scheinen“, sagt Lauren Graham über „Gilmore Girls“.(c) Getty Images (Frazer Harrison)
  • Drucken
  • Kommentieren

Die US-amerikanische Schauspielerin Lauren Graham („Gilmore Girls“) steht in der neuen Serie „Mighty Ducks" wieder als Mutter vor der Kamera. Über die Zusammenarbeit mit Kindern, Jugendliche unter Leistungsdruck und ihre eigenen schreiberischen Ambitionen.

Es ist nicht so, dass Lauren Graham nicht auch in Kinofilmen mitspielen würde. Und sogar am Broadway stand die gerade 54 Jahre alt gewordene Amerikanerin schon auf der Bühne. Doch vor allem kennt man sie als Königin der Serien. Als alleinerziehende Mutter Lorelai wurde sie ab 2000 in den „Gilmore Girls“ zum Star. Die Serie lief zunächst sieben Staffeln lang und wurde später auf Netflix noch um eine vierteilige Fortsetzung ergänzt. Darüber hinaus stand sie fünf Jahre lang für „Parenthood“ sowie zuletzt für „Zoey's Extraordinary Playlist“ vor der Kamera. Nun spielt Graham in „Mighty Ducks: Game Changer“ eine weitere Serienhauptrolle. In der Serie geht es um Evan, der aus der echten Jugendeishockeymannschaft fliegt – und dessen Mutter (Lauren Graham) daher kurzerhand eine neue Mannschaft für ihn und ein paar andere Außenseiter gründet.