Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Taxi

„Taxi Driver“: Eine Branche kämpft um ihren Stand

„Wo darf's denn hingehen, gnä' Frau?“ Mercedes feierte die Farbe Elfenbeinweiß, als der 200 noch das Maß der Dinge war.
„Wo darf's denn hingehen, gnä' Frau?“ Mercedes feierte die Farbe Elfenbeinweiß, als der 200 noch das Maß der Dinge war.Werk
  • Drucken

In der Kulturgeschichte des Urbanen hat das Taxi seinen fixen Standplatz. Dennoch wandelt sich die Branche – und mit ihr die bevorzugten Modelle: In Österreich wurde der jahrzehntelange Marktführer von einer hybriden Alternative abgelöst.

Fahr- und Mitfahrgelegenheiten in Städten gibt es mittlerweile viele, doch die Definition eines Taxis bleibt eindeutig: Man braucht kein Smartphone dafür.