Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Überfall

Opfer hatte Besuch von Prostituierten

Bei der Bezahlung kam es offenbar zu Unstimmigkeiten.
Bei der Bezahlung kam es offenbar zu Unstimmigkeiten.Clemens Fabry
  • Drucken

Bei der Bezahlung kam es offenbar zu Unstimmigkeiten.

Salzburg. Jener 32-Jährige, der in der Nacht auf Samstag in seiner Wohnung in einem Apartmenthaus in Wals-Siezenheim überfallen und um einen fünfstelligen Eurobetrag beraubt wurde, hatte in der Nacht davor Besuch von zwei Prostituierten. Laut Landespolizeidirektion Salzburg waren die Frauen bis Freitagfrüh bei ihm. Es habe anschließend Unstimmigkeiten bei der Bezahlung gegeben.

Eine der Frauen habe daraufhin einen Mann kontaktiert, der gemeinsam mit fünf weiteren in der Nacht auf Samstag bei dem 32-Jährigen eingebrochen haben soll. Ob der Anruf der Frau der alleinige Grund für den Überfall war und ob die Frauen und alle Täter bzw. Opfer und Täter sich kannten, werde noch ermittelt. Alle Männer sowie eine der Frauen sind rumänische Staatsbürger.

Vier der Verdächtigen – im Alter von 22 bis 41 Jahren – wurden am Samstag um 1 Uhr bei einer Kontrolle am Grenzübergang Laufen festgenommen und sitzen vorerst in Deutschland in Haft. Nach den beiden anderen wurde am Montag noch gefahndet. Die Gruppe soll das Opfer attackiert und mit einem Messer bedroht haben, um an das Geld – einen mittleren fünfstelligen Betrag in bar – im Safe zu kommen. Der 32-Jährige trug eine blutende Kopfwunde davon. Die Täter flüchteten in zwei Autos. (APA)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.04.2021)