Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Kunst

Steiermark-Pavillon: Illuster, geschlossen, steirisch

Künstlerin Katharina Swoboda zollt der italienischen Rennfahrerin Lella Lombardi Tribut, die 1976 in Spielberg ihr letztes Rennen fuhr.
Künstlerin Katharina Swoboda zollt der italienischen Rennfahrerin Lella Lombardi Tribut, die 1976 in Spielberg ihr letztes Rennen fuhr.(c) Swoboda
  • Drucken
  • Kommentieren

Heldenplatz. Der Pavillon vor der Hofburg, mobiler Botschafter der neuen steirischen Landesausstellung, ist voll spektakulärer Videokunst. Und niemand wird sie sehen. In Wien.

Aufwand und Nutzen stehen in fast wahnwitzigem Verhältnis zueinander: Seit Wochen wurde am Heldenplatz, direkt vor der Hofburg, an dem mächtigen zeltartigen Pavillon gebaut, den die Steiermark hier aufschlagen wollte, um Wien klarzumachen, „wer wir sind“. So jedenfalls der Übertitel dieses ausgetüftelten multimedialen Erlebnisses, das als Botschafter der „Steiermark Schau“, der neu erweckten steirischen Landesausstellung, durch die Lande touren soll – also durch Wien. Und die vier steirischen Städte Hartberg, Spielberg, Schladming, Bad Radkersburg.