Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Bozen oder KAC, wer wird neuer Eishockey-Meister?

ICE HOCKEY - ICEHL, Capitals vs Bozen
GEPA pictures
  • Drucken

Bozen entschied die "best of seven"-Serie gegen Wien mit 4:2 für sich und trifft im Finale ab Sonntag auf Titelverteidiger KAC.

Neun Sekunden haben den Vienna Capitals gefehlt, um das Halbfinal-Aus in der ICE-Eishockeyliga am Mittwoch abzuwenden. Die Wiener kassierten im Heimspiel gegen HCB Südtirol kurz vor Schluss den Ausgleichstreffer und mussten sich schließlich mit 2:3 (1:0, 1:1, 0:1, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben. Bozen entschied die "best of seven"-Serie mit 4:2 für sich und trifft im Finale ab Sonntag auf Titelverteidiger KAC.

Anthony Bardaro schoss das Spiel nach 59:51 Minuten in die erste Verlängerung in dieser Serie. In der Overtime konnten die Caps ein Powerplay nicht nutzen und kassierten in der 74. Minute den Saison-beendenden Gegentreffer. Angelo Miceli fälschte einen Schuss von Dennis Robertson unhaltbar für Torhüter Bernhard Starkbaum ab. Damit steht auch fest, dass der KAC zum 32. Mal österreichischer Meister ist.

Damit kommt es im Finale zum Duell der beiden besten Teams nach der Zwischenrunde. Bozen hat nun die Chance auf den dritten Titel nach 2014 und 2018. Die bisherigen Play-off-Duelle zwischen Südtirol und KAC brachten jeweils einen Sieg. Im Viertelfinale 2018 setzte sich Südtirol mit 4:2 durch, 2019 ebenfalls im Viertelfinale stieg der KAC mit 4:1 auf.