Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Mundschutz

Will.I.am präsentiert seine "Xupermask"

Will.I.am mit seiner Xupermask
Will.I.am mit seiner XupermaskHoneywell
  • Drucken

Mit Technik und Design gehen der Rapper Will.I.am und die Firma Honeywell gegen die Coronakrise an.

Schwarz, Weiß, zwei Größen - das sind die eher uninteressanten Varianten, in denen der Musiker Will.I.am seine neue Supermaske vulgo „Xupermask“ verkauft. Die Funktionen gehen über den einfachen Virenschutz hinaus. Neben Atemfiltern, die drei Monate halten sollen, findet man auf der „Xupermask“ auch LED-Beleuchtung und integrierte Ohrstöpsel mit Active Noise Cancelling.

Über ein eingebautes Mikrofon kann man telefonieren, via Bluetooth 5.0 lässt sich die Maske mit etwaigen Endgeräten verbinden. Angetrieben wird sie von einem wiederaufladbaren Akku mit sieben Stunden Laufzeit.

Angespornt habe den Musiker die Tatsache, dass die Allgemeinheit das Tragen einer Maske als unangenehm empfinden. "Ich denke, die Leute werden weiterhin Masken tragen, aber wenn sie wie die Xupermask weitere Funktionen haben, gibt man ihnen eine bessere Option", argumentiert Will.i.am. Das Design stammt aus der Hand von Jose Fernandez, dem kreativen Künstler des Ironhead Studios, das bereits Masken für Filme wie „Spiderman", „Black Panther" und „Tron“ entworfen hat.

Entwickelt wurde die „Xupermask“ gemeinsam mit der Firma Honeywell und erhältlich ist sie um stolze 299 US-Dollar in limitierter Auflage über die Seite xupermask.com.

(sh)