Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Rezept

Taiyaki-Waffeln

beigestellt
  • Drucken

Eine Nachspeise für Japan-Fans.

Zutaten (für 12 Stück):

  • 2 Eier
  • 150 ml Milch
  • 25 g flüssiger Honig
  • 50 g feiner Rohrzucker oder Zucker
  • 150 g Mehl
  • ½ Pck. Backpulver (8 g)
  • 1 Msp. Zimt
  • Pflanzenöl
  • 120 g Anko (Rote Bohnenpaste)

Zubereitung:

Eier, Milch, Honig und Zucker mit dem Quirl des Handrührgeräts glatt rühren. Das Mehl mit Backpulver und Zimt mischen und über den Teigansatz sieben. Den Quirl des Handrührgeräts an einer Stelle eintauchen, einschalten und das Mehl langsam unterziehen, so ­entsteht ein cremiger Teig.
Das Taiyaki-Eisen erwärmen, die Form mit Öl auspinseln und die ­erste Seite mit etwas Teig füllen, den Teig stocken lassen. Mittig einen Klecks Rote Bohnenpaste auftragen, diesen mit ein wenig Teig bedecken. Das Eisen schließen und bei niedriger Temperatur ca. 2   Minuten goldbraun backen. Aus dem praktisch fettfreien Zimt-­Waffelteig lassen sich auch einfach 6–8 ganz gewöhnliche ­Waffeln backen.

beigestellt

In seinem neuen Kochbuch arbeitet Stevan Paul die japanische Küche vegetarisch auf. Das Buch ist schön gestaltet, für die Zutaten muss man in Asia-Supermärkten stöbern. Hölker Verlag, 32 Euro.