Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schule

Abschlussklassen müssen in Präsenzunterricht zurück

Coronavirus - Viele Schulen in Bayern schlieszen wieder
Auch wenn die Schulen Distance Learning planen - die Abschlussklassen müssen in den Präsenzunterricht.APA/dpa/Sven Hoppe
  • Drucken

Vereinzelt wollten Schulen in Wien beim Distance Learning bleiben. Das lehnte die Wiener Bildungsdirektion aber ab.

Die Abschlussklassen an den Schulen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland dürfen nicht nur aus dem Distance Learning in die Klassenzimmer zurückkehren - sie sind sogar zum Präsenzunterricht verpflichtet. Darauf habe man jene vereinzelten Schulen hingewiesen, die weiter für alle Schüler Fernunterricht anbieten wollten, hieß es aus der Wiener Bildungsdirektion.

An den beiden Gymnasien in der Wasagasse und der Rahlgasse hatte man schulautonom das Distance Learning in den vierten und auch in den achten Klassen weitgehend beibehalten wollen. Argumentiert wurde das etwa in der Wasagasse einerseits mit dem überwiegenden Wunsch der Schüler in der achten Klasse bzw. dem noch ausreichend lange dauernden Rest-Schuljahr für die vierten Klassen. In der Rahlgasse begründete man den Wunsch nach weiterem Fernunterricht mit dessen guten Funktionieren sowie der weiter erhöhten Corona-Gefahr.

Dagegen dürfte sich aber Widerstand der Eltern gebildet haben. Jedenfalls nahm man laut einem Elternbrief in der Wasagasse die Entscheidung mit Verweis auf Beschwerden bzw. eine Weisung der Bildungsdirektion wieder zurück. Letzteres wollte man zumindest technisch dort nicht bestätigen: Der zuständige Schulqualitätsmanager habe die Schulen lediglich darauf hingewiesen, dass die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten seien, hieß es. Und diese sähen eben einen Unterricht in der Klasse vor. Auch die Rahlgasse kündigte bereits für den morgigen Mittwoch wieder Präsenzunterricht für die betreffenden Klassen an.