Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Eishockey

NHL: Raffl fehlt bei Capitals-Sieg gegen den Ex-Klub

Capitals gegen Flyers
Capitals gegen FlyersUSA TODAY Sports
  • Drucken

Michael Raffl steht seinem neuen Klub wegen einer Oberkörperverletzung noch nicht zur Verfügung.

NHL-Stürmer Michael Raffl muss wegen einer Oberkörperverletzung noch auf sein Debüt für die Washington Capitals warten. Der Kärntner fehlte seinem neuen Klub am Dienstag im Match gegen seinen langjährigen Arbeitgeber Philadelphia wegen einer nicht näher bezeichneten Blessur. Capitals-Trainer Peter Laviolette glaubt, dass Raffl nicht länger ausfallen wird, momentan sei er aber nicht fit genug. Man arbeite daran, den Neuzugang spätestens bis zum Play-off wieder in Bestverfassung zu bringen, ergänzte Laviolette.

Ohne Raffl fertigte der Stanley-Cup-Anwärter um Topstar Alexander Owetschkin die Flyers im Heimspiel 6:1 ab. Nach dem ersten Drittel stand es bereits 4:1. Der Hauptstadt-Club hatte sich erst am Montag mit dem 32-jährigen Villacher und Torjäger Anthony Mantha von den Detroit Red Wings verstärkt. Mantha stellte sich gleich mit einem Tor und einem Assist ein. Er kam in der zweiten Linie mit Nicklas Bäckström and T.J. Oshie zum Einsatz.

NHL-Ergebnisse vom Dienstag: Washington Capitals (ohne Raffl/verletzt) - Philadelphia Flyers 6:1, New Jersey Devils - New York Rangers 0:3, Boston Bruins - Buffalo Sabres 3:2 n.P., Toronto Maple Leafs - Calgary Flames 2:3 n.V., Nashville Predators - Tampa Bay Lightning 7:2, Dallas Stars - Florida Panthers 2:3 n.V.

(APA)