Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Lkw

Renault Trucks setzt voll auf Elektro

Verschiedene Fahrzeuggrößen und Formate, dazu verschiedene Akku- Größen und Reichweiten: E-Transport-Offensive des Herstellers Renault.(C) Werk
  • Drucken

Der Umstieg auf elektrische Lösungen im Schwerverkehr benötigt eine umfangreiche Umstellung – bei der die Hersteller mithelfen müssen.

Wien. Praktisch alle Nutzfahrzeughersteller setzten voll auf Elektroantrieb. So auch Renault Trucks, die sich für 2023 eine vollelektrische Baureihe für jedes Marktsegment zum Ziel gesetzt haben: Verteilerverkehr, Baugewerbe und Fernverkehr.

Schon jetzt erweitert Renault Trucks das Angebot an verschiedenen Akkus für die elektrischen Fahrzeuge mittlerer Tonnage: Die Renault Trucks D und D Wide Z.E. können nun mit stärkeren Batterien ausgestattet werden.

Derzeit bietet Renault Trucks vollelektrische Fahrzeuge von 3,1 bis 26 Tonnen Gesamtgewicht und mit bis zu 400 km Reichweite an. Bei elektrischen Lkws macht der Akku den größten Kostenfaktor aus. Für Renault Trucks geht es deshalb nicht darum, nur auf die maximal verfügbare Reichweite zu setzen. Sondern sich bei der Batteriegröße an den Bedürfnissen der Kunden zu orientieren. Ein Angebot nach Maß sozusagen, das genau auf die Nutzung abgestimmt ist.

Daher bietet Renault Trucks neue Reichweitenvarianten für die Renault Trucks D und D Wide Z.E an. Für die mit bisher 49 kWh-Lithium-Ionen-Akku ausgestatteten Lkws sind jetzt zusätzlich auch 66 kWh-Akkus verfügbar. Angeboten werden fünf verschiedene Konfigurationen mit bis zu sechs Batteriepaketen von jeweils 66 kWh. Dies entspricht einer Reichweite von bis zu 400 Kilometer.

War der Renault Master Z.E. bisher nur bis 3,1 Tonnen Gesamtgewicht verfügbar, ist dieser nun auch mit einem Gesamtgewicht von bis zu 3,5 Tonnen erhältlich. Trotz dieser fast 400 Kilogramm zusätzlichen Nutzlast behält der Master Z.E. dieselbe reale Reichweite von 120 Kilometer und ist in nur sechs Stunden vollständig betriebsbereit.

Der Master Z.E. verfügt über einen 57 kW Elektromotor, mit einem maximalen Drehmoment von 225 Newtonmeter. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km/h, die reale Reichweite bei 120 Kilometer.

Weiters ist der Master Z.E 3,5 t demnächst auch als Fahrgestell sowie als Plattform bestellbar, womit auch Kipper- oder Kofferaufbauten mit Ladebordwand möglich sind.

Der Renault Trucks D Z.E. wird als 16-Tonner mit zwei Radständen angeboten. Der 185 kW-Elektromotor liefert 425 Newtonmeter maximales Drehmoment und bis zu 400 Kilometer reale Reichweite.

Der Renault Trucks Wide D Z.E. ist ein Nutzfahrzeug mit 27 Tonnen Gesamtgewicht. Zwei Elektromotoren leisten zusammen 370 Kilowatt und bieten 850 Newtonmeter maximales Drehmoment. Die reale Reichweite beträgt bis zu 180 Kilometer.

In der zweiten Hälfte des Jahrzehnts will Renault Trucks auf die Brennstoffzellen-Technologie auch für Fahrzeuge im Fernverkehr setzen. Um diese selbstgesteckten Ziele zu erreichen, setzt Renault Trucks auf spezialisierte Organisationen in der Forschung, der Entwicklung oder in der Vertriebs- und After-Sales-Organisation. Um diesen Wandel zu begleiten, nutzt Renault Trucks unter anderem ein neues F&E-Zentrum in Lyon, die X-Tech Arena, deren Bau Anfang 2023 fertiggestellt sein soll bei einer Investitionssumme von 33 Millionen Euro.

Auch sonst soll die Umstellung erleichtert werden. Service-Leistungen rund um das Elektro-Fahrzeug werden in das Fahrzeugangebot integriert, um den Kunden auf der Suche nach der idealen Transportlösung das Leben leichter zu machen.

Dementsprechend bietet Renault über das Fahrzeug hinaus ein komplettes Transportpaket an, das Batterien, Lösungen für die Installation von Ladeinfrastrukturen bei den Kunden, die Optimierung der eingesetzten Energie, Reparatur und Instandhaltung, Finanzierung und Versicherung beinhalten soll.

Dadurch möchte das Unternehmen den Kunden den Umstieg auf E-Lkw erleichtern und Sicherheit bieten.

AUF EINEN BLICK

Renaults Elektro-Strategie.Renault Trucks möchte die Elektrifizierung der Fahrzeuge auf alle Einsatzbereiche ausweiten. Eine Z.E.-Sattelzugmaschine soll 2023 auf den Markt gebracht werden. Gleichzeitig soll es auch ein vollelektrisches Baustellenangebot geben.

Für die Trucks D und D Wide Z.E. bietet Renault neue Reichweitenvarianten an. Für die mit bisher 49-kWh-Lithium-Ionen-Akku ausgestatteten Lkws sind jetzt zusätzlich auch 66-kWh-Akkus optional verfügbar. Angeboten werden fünf verschiedene Konfigurationen mit bis zu sechs Batteriepaketen von jeweils 66 kWh. Dies entspricht einer Reichweite von bis zu 400 Kilometern.

Hintergrund der E-Offensive sind strenge Flottenziele der EU, die eine Reduzierung der CO2-Emissionen von bis zu 30 Prozent in den kommenden Jahren vorsehen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.04.2021)