Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Pandemie-Bekämpfung

„1700 Betriebe wollen Impfstraßen errichten“

++ THEMENBILD ++ CORONA-IMPFUNG / IMPFSTRASSE / IMPFSTOFF / IMPFEN
1700 Betriebe könnten in kurzer Zeit 530.000 Menschen impfen.APA/GEORG HOCHMUTH
  • Drucken
  • Kommentieren

Wirtschaftskammer-Präsident Mahrer fordert, dass bei den Impfungen auf das logistische Know-how der Unternehmen zurückgegriffen wird. 1700 Betriebe könnten in kurzer Zeit 530.000 Menschen impfen.

In den kommenden Wochen sollte so viel Impfstoff vorhanden sein, dass nicht nur auf den Impfstraßen und bei niedergelassenen Ärzten geimpft werden kann. Wie „Die Presse“ berichtete (Freitag-Ausgabe), gibt es auch konkrete Pläne, ab Mai darüber hinaus auf betrieblicher Ebene Impfungen durchzuführen. Vorerst werden große Konzerne priorisiert.