Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Service

Ein Fahrrad für alle Fälle: Neue Leihoption in Wien

APA
  • Drucken

Inzwischen gibt es Fahrräder zum Ausleihen, die man nicht mit anderen teilen muss.

Wien. Große Regentropfen benetzen den Sattel, der Jackenärmel muss wieder einmal herhalten. Eisiger Wind pfeift um die Ohren und langsam durchdringt der Regen auch den Hosenstoff – der April hat bisher nicht unbedingt zum Fahrradfahren eingeladen. Die Leihunternehmen klagen aber nicht: Immer mehr Menschen ziehen sich warm an und radeln ganzjährig.

In der Josefstädter Straße 55 hat diese Woche ein neuartiges Angebot gestartet: Das 2014 in den Niederlanden gegründete Unternehmen Swapfiets verleiht Fahrräder im monatlichen Abonnement. Die Vorderreifen sind blau – genau wie das charakteristische Porzellan der Stadt Delft, wo die Ursprünge von Swapfiets liegen. Noch ist das Unternehmen in Wien nur als Pop-Up- Store angesiedelt, die Ladeneröffnung ist aber schon fix. Der Name ist eine Mischung aus „swap“, also englisch für „austauschen“, und „fiets“, das heißt „Fahrrad“ auf niederländisch.