Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Matto de Pizza

Unter 20 Euro

Köstlich knusprige Pizza im Metermaß gibt es in der neuen Matto de Pizza auf der Tuchlauben.
Köstlich knusprige Pizza im Metermaß gibt es in der neuen Matto de Pizza auf der Tuchlauben.Colin Cyruz
  • Drucken

Köstlich knusprige Pizza im Metermaß gibt es in der neuen Matto de Pizza auf der Tuchlauben. Zu Hause wird nur noch kurz aufgebacken.

Man stelle sich vor: Man spaziert gemächlich den Graben entlang, um in die Tuchlauben einzubiegen. Im Gastgarten des Fabios erblickt man schöne Menschen beim Aperitif. Es geht weiter in die Tuchlauben, wo man linker Hand die Qual der Wahl hat: Ins Actors Kino auf einen guten Film, weiter auf ein Dirndl- oder Nougat-Eis im Eissalon oder doch das neue Matto de Pizza ausprobieren, in der es Stücke von meterlangen Pizzen gibt, die man an einem Stehtisch verspeisen kann.

Es wird noch ein bisschen dauern, bis all das möglich ist. Das Gute aber ist, die Hälfte geht auch jetzt schon. Kino und Gastgarten zwar nicht, aber Eis und Pizza allemal. Es müsste nur noch das Wetter mitspielen, dann ließe sich beides in der einzig coronakonformen Form verspeisen, nämlich „to go“. Aber der neue Pizza-Imbiss kann auch zu Hause getestet werden.

In jenem Lokal, in dem bis vor Kurzem noch eine Hummusbar untergebracht war, gibt es jetzt also sehr zu empfehlende Pizzastücke. Die sind aber nicht, wie so oft in der neapolitanischen Version, hauchdünn und weich, sondern besonders knusprig. Und das sind sie auch noch zu Hause, wenn man sie bei 200 Grad rund drei Minuten im heißen Backrohr aufgewärmt hat. In der Vitrine stehen jeweils sechs unterschiedliche Sorten zur Auswahl. Am besten einmal ein Stück von jeder zum Probieren, man kann sie ja aufwärmen. Welche genau am besten war, lässt sich nur schwer sagen: ob die Fiagata mit Fior di Latte, Ziegenkäse, Rucola, Weintrauben, gerösteten Pinienkernen und Thymianhonig, die Prosciuttona mit Bufala Fresca, Crudo und Rucola oder aber die Tuna mit Harissa-Tomatensauce, Thunfisch und Kapern (zwischen 3,90 und 4,90 Euro pro Stück). Der knusprige und bekömmliche Teig (der lang rasten durfte) ist genauso köstlich wie der hochwertige Belag. Wer will, kann sich auch einen ganzen Meter für zu Hause vorbestellen.


Matto de Pizza: Tuchlauben 19, 1010 Wien, Di–Fr 12–15 Uhr, Sa 12–16 Uhr, ✆ 0665/65 64 27 00, www.mattodepizza.com ⫻ Colin Cyruz

www.diepresse.com/essen 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 18.04.2021)