Schnellauswahl

Schweizer Minister: Mit Lachanfall zum YouTube-Star

Schweizer Minister Merz Lachanfall YouTube Star
Schweizer Minister: Mit Lachanfall zum YouTube-Star(c) Screenshot YouTube
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Schweizer Finanzminister Merz bekommt im Parlament vor Lachen kein Wort mehr heraus. Das Video dazu wird zum Renner und Merz unfreiwillig zum Werbe-Testimonial.

Der Schweizer Bundesrat Hans-Rudolf Merz hat sich mit einem seiner letzten Auftritte im Parlament zum YouTube- und Werbe-Star gelacht. Der scheidende Finanzminister bekam bei der Beantwortung einer Anfrage zum Thema "Gewürzfleisch" einen Lachanfall.

"Ich hab mich schon den ganzen Sonntag auf diese Antwort gefreut", erklärte der Politiker später. Grund war das unverständliche Amtsdeutsch, mit dem ein Beamter die Anfrage-Beantwortung formuliert hatte.

Bü...Bü...Bündnerfleisch

Im Parlament sorgte Merz' Auftritt für spontanen Applaus. Auch der Internet-Gemeinde gefiel die Lach-Attacke: Das Video seines Auftritts vom Montag hatte am Freitagmorgen auf Youtube bereits über 120.000 Klicks.

Der Rapper "Knackeboul" veröffentlichte einen "Remix" von Merz' "Bü- bü- Bündnerfleisch" auf YouTube. Und der Verband der Bündner Fleischfabrikanten empfing die Schweizer Politiker nach der Bundesratswahl am Mittwoch, bei der Merz' Nachfolge geregelt wurde, mit Gratis-Bündnerfleisch. Auf der Verpackung: Das Porträt des scheidenden Bundesrats mit der Botschaft "Nie den Humor verlieren".

 

(Red.)