Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Russland

Als Putin das Dschungelbuch zitierte

Wladimir Putin während seiner Rede.(c) REUTERS (POOL)
  • Drucken

In seiner Jahresbotschaft warnte der Kreml-Chef den Westen vor „asymmetrischer“ Reaktion auf Provokationen. Und er stellte soziale Verbesserungen nach Corona in Aussicht. Am Abend kam es zu Festnahmen bei Protesten von Nawalny-Anhängern.

Wieder einmal hat Wladimir Putin sein Publikum verblüfft. Seine Rede an die Nation vom Mittwoch im Moskauer Ausstellungszentrum Manege war mit großer Spannung erwartet worden. Die Kommentatoren hatten sich im Vorfeld mit Mutmaßungen übertroffen: Würde Putin einen offenen Krieg gegen Kiew erklären? Würde er harte Maßnahmen gegen den Westen ankündigen? Oder gar den „Anschluss“ von Belarus an Russland verkünden? Der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko wird heute, Donnerstag, in Moskau erwartet. Das Timing wirkte irgendwie auffällig.