Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Was Sie heute wissen sollten

Klimaziele aus dem grünen Elfenbeinturm - Ein Land sperrt auf - 100 Millionen Dollar von Elon Musk

Wir starten mit Ihnen live in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

„Wohin der grüne Hase läuft“: In seiner aktuellen Bilanz analysiert Josef Urschitz die Klimaziele der den Grünen zugerechneten deutschen Heinrich-Böll-Stiftung. Die sieht in der Studie namens „A Societal Transformation Scenario for Staying Below 1.5 °C“ keinen Weg daran vorbei, sich von der gewinnorientierten Marktwirtschaft zu verabschieden und die Gesellschaft gänzlich umzubauen. Mehr dazu [premium]

Was bringt der Mai?: Mehr als 10.000 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie in Österreich an dem Coronavirus verstorben. Wir als Land befinden uns mitten in der dritten Welle. Die täglichen Zahlen pendeln zwischen 2000 und 2500 täglichen Neuinfektionen. Aufsperren lautet daher die Devise. Wie der Plan aussehen könnte, haben sich Julia Wenzel und Oliver Pink genauer angesehen. Mehr dazu [premium]

Raketenangriff auf Bagdads Flughafen: Ein Stützpunkt von US-Soldaten ist in der Nacht auf Freitag auf dem Flughafen von Bagdad mit Raketen angegriffen worden. Wie aus Sicherheitsquellen in der irakischen Hauptstadt verlautete, schlugen die Geschoße auf einem Stützpunkt ein, den sich irakische Soldaten und die US-Streitkräfte teilen. Ein irakischer Soldat sei bei dem Angriff verletzt worden. 

Verspätung bei Raketenstart: Das gibt es nicht nur im Zugverkehr. Mit einem Tag Verspätung soll am Freitag die zweite bemannte SpaceX-Mission zur Internationalen Raumstation (ISS) starten. Die Trägerrakete soll nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA um 05.49 Uhr (11.49 MESZ) vom Kennedy Space Center abheben.

100 Millionen Dollar für CO2-Reduktion: Tesla-Chef und Milliardär Elon Musk kündigt einen Wettbewerb mit 100 Millionen Dollar Preisgeld für innovative Technologien zur Bekämpfung der Erderwärmung an. "Im Moment haben wir nur einen Planeten", sagte Musk am Donnerstag. Ziel der "XPRIZE"-Ausschreibung soll eine praktikable Lösung zur CO2-Entfernung von jährlich 1000 Tonnen aus der Atmosphäre sein.

„Breitband-Turbo“ - wohl eher nicht: Die Koalition kündigt 1,4 Milliarden Euro an „frischer“ Breitband-Förderung an und verspricht bis 2030 den flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet. Doch die Rechnung geht nicht auf, schreibt Matthias Auer in der heutigen Morgenglosse. Mehr dazu.

Der Morgenticker zum Mitlesen: