Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Südsteirische Weinstraße
Premium
Wein

Die wanderbaren Weinstraßen der Südsteiermark

Kellerstöckl hoamsuachn, wandern oder Rad fahren – Weinstraßen laden zu Bewegung mit Genuss ein. Vier im Kurzporträt.

Der Wein ist der Leitfaden: Mit mittlerweile acht ausgeschilderten Weinstraßen lockt die Steiermark sowohl Weinkenner und Genussreisende als auch Radfahrer und Wanderer an. Landschaftlich und kulinarisch verführerische Routen wurden in den vergangenen Jahren initiiert und verbunden. Sie sind der direkte Weg zu 2000 Weinbauern, sprich zu den meisten Winzern der Süd- und Weststeiermark sowie dem Vulkanland. 

Durch die Südsteiermark

Die älteste der acht etablierten ist die Südsteirische Weinstraße. Seit 1956 windet sie sich besonders kurvenreich über die grünen Hügel. In einem ständigen Bergauf und -ab, Hin und Her verbindet sie die Weinorte Oberhaag, Arnfels, Leutschach, Ehrenhausen und schließlich Straß. Steil fallen links und rechts die Weinberge ab. Wo kein Wein wächst, gedeihen Edelkastanien. Der Verlauf mitten durch das Weinbaugebiet dient zugleich für ­einige Kilometer als Staatsgrenze zu Slowenien – diese verläuft direkt am Hügelkamm, manche Weinbauern haben Gründe hüben wie drüben. Direkt an der Grenze kann man auch sitzen und genießen – am „Grenztisch“ in Glanz (im Bild). Dann könnte man hier wieder gemütlich weitercruisen.