Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Halbnomadisches Leben: Die Kote, ist ein samisches Zelt. Einige stehen in Fatmomakke, einem spirituellen Ort.
Premium
Schwedisch Lappland

Västerbotten: Von Fichten zu Birken zu Flechten

Die waldreiche Provinz Västerbotten liegt weit, aber nicht ganz nördlich in Lappland. Schweden-Freunde schätzen die Stille, das Pure, das Unaufgeregte hier.

Während er mit dem Wind und den Streichhölzern kämpft, erklärt Peder Karlsson, was Bevölkerungsdichte für ihn als Nordschweden bedeutet: „Einmal wohnte ich in Lycksele“ – ha, die Holzscheite brennen an! –, „doch da war es viel zu voll. Also bin ich wieder hierher zurückgezogen.“ Jetzt setzt Peder die Eisenplatte auf die Feuerstelle, es brutzelt. Hier: Das ist Joesjö, ein paar Häuser, kein Dorf. Lycksele hingegen – das sei schon ein „Tätort“, eine Stadtregion, erklärt der Outdoorunternehmer. Wir würden sagen: Marktgemeinde. Statistische 4,6 Einwohner pro Quadratkilometer – wohnt überhaupt jemand in der Provinz Västerbotten? Außer nahe der Küste, aber weit draußen im borealen Wald? Wo Elche und Bären durchs Gebüsch knacksen? Wo die Wiege der Skination Schweden steht? Wo jetzt Peders Kanus am Ufer des Övre Jovattnet und die Schwammerl am Grill liegen?