Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Steuersystem

Nur Deutsche haben höhere Lohnkosten

PG 'AKTUELLES' MIT FINANZMINISTER BLUeMEL (OeVP)
Der Finanzminister - derzeit Gernot Blümel (ÖVP) - erhält in Österreich traditionellerweise einen ordentlichen Teil der Einkommen. Inklusive Sozialabgaben betrug der "Tax Wedge" 2020 laut OECD 47,3 Prozent.APA/HELMUT FOHRINGER
  • Drucken

Nach Belgien und Deutschland ist die Abgabenbelastung auf Einkommen in Österreich am dritthöchsten in der OECD. Vor allem die – für Arbeitnehmer nicht ersichtlichen – Arbeitgeberabgaben treiben die Lohnkosten stärker in die Höhe als in anderen Ländern.

Wien. Mit internationalen Rankings ist es so eine Sache. Während Österreich bei diversen Standortrankings seit langem im besseren Mittelfeld unterwegs ist und der Anschluss an die Weltspitze außer Reichweite bleibt, gibt es eine Rangliste, bei der die Republik einen Top-Platz quasi reserviert hat: den Vergleich der OECD über die Steuerbelastung bei Einkommen. Auch in der aktuellen Ausgabe der jährlichen Studie („Taxing Wages“) steht Österreich erneut am unrühmlichen Stockerl. So fließt nur in Belgien und Deutschland ein noch größerer Teil der gesamten Lohnkosten an den Staat als hierzulande.