Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Homestory

Mitten in Kalifornien: Wohnen auf einer kleinen Ranch im Nationalpark Joshua Tree

Die Grazer Designerin Karin Haase hat sich auf einer alten Ranch ihren persönlichen Genius loci erschaffen. Mitten in einem der populärsten Hotspots der Hipstercommunity rund um Los Angeles.

Die Grazer Designerin Karin Haase hat sich gemeinsam mit ihrem Mann, Kai Sehr, ein kleines Paradies fern der Heimat geschaffen. Ihr Haus im kalifornischen Yucca Valley wurde im Jahr 1958 als kleine Ranch im Nationalpark Joshua Tree erbaut. Der mittlerweile legendäre Ort in der Mojave-Wüste hat sich in den letzten Jahren zu einem der populärsten Hotspots der Hipstercommunity rund um Los Angeles entwickelt. Joshua Tree liegt zwei Stunden östlich von L.A., auf knapp über 1000 Meter Seehöhe in der Wüste Kaliforniens, circa 45  Kilometer vom legendären Palm Springs entfernt, das am Fuß der Berge liegt. „Mein Mann Kai und ich hatten Anfang der 1990er-Jahre auf der Westseite von Los Angeles gelebt“, sagt Designerin Haase, „und wir waren schon viele Jahre, bevor wir unser Haus schließlich 2014 gekauft hatten, von der Schönheit und dem Charisma des einzigartigen Naturparks begeistert.“

Weit weg. Karin Haase lebt mit Hund und Mann Kai Sehr in der Mojave-Wüste.(C) beigestellt