Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Neues Label

Wiener Gold: Schmuck mit Schmäh

Quereinstieg. Eybl   (r.) und Derakh­shifar absolvierten zeitgleich das Schmuckkolleg in der Herbststraße.Christine Pichler
  • Drucken
  • Kommentieren

Geh bitte, Schmähtandlerin, Bussi: Mit ihrem Schmucklabel Wiener Gold sorgen sich Veresa Eybl und Katrin Derakhshifar humorvoll und schmückend um das Wienerische.

Das Grundlagenwerk, mit dem der britische Philosoph John Austin 1955 seine neuartige Sprechakttheorie begründete, trug den Titel „How to Do Things with Words“: Für Austin waren sprachliche Äußerungen Handlungen in ihrem jeweiligen Kontext, die häufig auch jenseits der Wortbedeutung gesetzt werden. Ob nun die beiden Wienerinnen Veresa Eybl und Katrin Derakh­shifar Austins Standardwerk neben ihrem Kassaeingangsbuch lagern haben oder nicht: Das Motto ihres Schmucklabels Wiener Gold könnte sich im Sinne der angewandten Sprachwissenschaft, an Austin angelehnt, paraphrasieren lassen zu: „How to Make Things with Words“.