Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Hans Peter Doskozil und die burgenländischen Genossen fühlten sich von Bundesparteichefin Pamela Rendi-Wagner ungerecht behandelt.
Premium
SPÖ

Rote Brüche und eine trügerische Ruhe

Hans Peter Doskozils Rückzug wirft ein neues Licht auf die Machtverhältnisse in der SPÖ. Dank neuer Allianzen scheint Pamela Rendi-Wagner am 1. Mai 2021 fest im Sattel zu sitzen. Doch was ist nach der Pandemie?

Dass mit Gaby Schwarz ausgerechnet eine Exponentin der türkisen ÖVP dereinst zur Doskozil-Versteherin werden würde, hätte im Eisenstädter Landhaus auch niemand für möglich gehalten. Doch die stellvertretende ÖVP-Generalsekretärin, selbst eine Burgenländerin, hatte diese Woche denselben Gedanken wie die pannonische SPÖ und hielt ihn in einer Aussendung fest.