Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Online-Auktion

Unbekannte Entwürfe und Möbel von Kenzo Takada werden versteigert

Kenzo Takada, Archiv
Kenzo Takada, ArchivDR. Courtesy of Artcurial
  • Drucken

Artcurial verkauft bis zum 12. Mai exklusive Kreationen aus dem Nachlass des legendären Designers Kenzo Takada.

Das Pariser Auktionshaus Artcurial hat sich in den ersten beiden Maiwochen gänzlich dem 2020 verstorbenen Modeschöpfer Kenzo Takada verschrieben. Bis zum 12. Mai läuft die Online-Auktion „Personal Collection of Kenzo Takada“ mit 150 unbekannten Originalentwürfen des Künstlers. Alle Stücke wurden zwischen 2005 und 2008 für eine neue Marke namens „Takada“ entworfen, allerdings niemals vermarktet. Darunter der Bolero „Opéra“ (Schätzpreis 150 bis 250 Euro), ein roter Satinmantel mit einem floralen Motiv und dazugehörigem Schal zu einem Schätzpreis von 300 bis 500 € sowie einem Abendmantel aus orange-rotem Seidentaft (Schätzpreis 300 bis 500 €).

DR. Courtesy of Artcurial

Außerdem suchen rund 600 Möbel des Designers einen neuen Besitzer. Stichtag ist der 11. Mai, dann wird auch die „Kenzo Takada Collection" versteigert. Mit Losen erhalten Sammler die Chance, aus Kenzos Privatbesitz Mobiliar, Kunst und Interior Objekte zu erstehen. Bemerkenswerte Objekte sind ein hölzernes Hinoki Pferd aus der Han Zeit (Schätzwert 20 000 - 30 000 €), ein Buddha Torso aus dem 3. Jahrhundert (Schätzwert 10 000 - 15 000 €) und ein Pleyel Flügel von Ruhlmann, geschätzt auf 4000 - 6000 €.

DR. Courtesy of Artcurial

Jungle Japonaise

Der Japaner Kenzo Takada schuf sein Modereich quasi aus dem Nichts. Der Modeschöpfer wurde am 27. Februar 1939 Himeji in der Region von Osaka geboren. Seine Karriere begann er als Stylist in einer Kaufhauskette in Tokio. Als 25-Jähriger setzte er dann Segel Richtung Frankreich. Eine nachhaltig gute Entscheidung. Er landete im Hafen von Marseille und reiste in die Hauptstadt weiter, wo der Absolvent der renommierten Bunka-Gakuen-Modeschule eine unvergleichliche Karriere begann.

Seine erste Kollektion gestaltete er vor 50 Jahren. In einer historischen Ladengalerie im Herzen von Paris führte er damals die Boutique mit dem Namen "Jungle Japonaise". 1976 zog er in größere Räume an der unweit gelegenen Place des Victoires um und gründete die Marke mit seinem Vornamen. 1983 legte sich Kenzo ein Standbein in der Herrenmode zu. 1988 folgte das allseits bekannte Herrenparfüm "Kenzo".

Kenzo galt als der erste Japaner, der sich in der knallharten Pariser Branche einen großen Namen machte. Am 4. Oktober 2020 starb der Modeschöpfer im Alter von 81 Jahre an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung.

>> Hier finden Sie die Auktion

(sh)