Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Pizzicato

Tifosi

Am Sonntag freute sich das Virus über den italienischen Meistertitel.

Tausende Tifosi feierten vor dem Mailander Dom, dicht an dicht, viele ohne Maske, den Fußball-Meistertitel von Inter Mailand. Pointe am Rande: Tifosi kommt von Typhus.
Vereine, die den Begriff Internazionale im Namen tragen, gefallen dem Virus natürlich. AC Milan klingt hingegen eher wie die Dependance eines Pharmakonzerns. Mit Juventus Turin fing das Virus auch lang eher wenig an – erst die britische Variante brachte eine Annäherung (Dass der Verein auch als „Alte Dame“ bekannt ist, ist ihm entgangen). Der schlimmste Verein für so ein Virus, geradezu ein Hassobjekt, ist natürlich Bayer Leverkusen.
Dass das AZ in AZ Alkmaar für AstraZeneca steht, hat sich allerdings als Irrtum herausgestellt. Viele hielten das auch für keine gute Idee, wenn sich AstraZeneca einen Fußballverein halten würde: Denn da würden immer wieder Spiele ausfallen, weil AstraZeneca zum Anpfiff-Zeitpunkt nicht die vereinbarte Anzahl von Spieler liefern könnte. Ausgemacht waren zwar 11, aber wir haben leider nur 7, würde es dann heißen.
Auch in Amsterdam feierten Tausende den Meistertitel von Ajax. Gewissermaßen eine weitere Achillesferse in dieser Pandemie. Das Virus freute sich also auch über diesen Meistertitel.

Reaktionen an: oliver.pink@diepresse.com