Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Neuer Markt

Neubau: Der neue Wochenmarkt will am 19. Mai starten

Der siebente Bezirk - im Bild die Neubaugassse vergangenen Sommer - bekommt an der Ecke Neubaugasse/Lindengasse einen Wochenmarkt.(c) Die Presse/Clemens Fabry (Clemens Fabry)
  • Drucken

Die Jury hat 25 Produzenten ausgewählt, die ihre Waren am neuen Wochenmarkt im Siebenten verkaufen werden, die meisten stammen aus Wien.

Es wird, so viel lässt sich mit Blick auf die Liste der künftigen Marktstandler sagen, ein sehr wienerischer Markt: Fast alle Produzenten, die von einer Jury für den neuen „Neubaumarkt“ ausgewählt wurden, stammen aus Wien.

Denn regionale Herkunft und Bio-Angebot wurden bei den Bewerbungen besonders berücksichtigt – so wird es am Markt drei Stände mit Brot und Gebäck geben, einen betreiben „Gragger und Chorherr“.

Obst und Gemüse wird es vom Biohof Radl aus dem 22. Bezirk geben _ aber auch vom Biohof Leeb aus Schöngrabern in Niederösterreich. Kaffee wird „Süßmund Kaffee“ verkaufen, Käse und Milchpdroukte von „Anton macht Kes“. Wein aus Wien gibt es unter anderem vom Weingut Jutta Ambrositsch. Die weiteste Anreise haben „die fischbauern“ aus dem steirischen Trofaiach.

Mit den 25 augewählten Standlern ist man nun bereit für den Start: Losgehen soll es am 19. Mai, sofern bis dahin alle Genehmigugen vorliegen. Der Markt, der sich auch der Abfallbvermeidung verschrieben hat und wie berichtet Österreichs erster Zero-Waste-Markt sein will,  soll dann immer mittwochs von 11 bis 20 Uhr stattfinden.

>>> zur Website des Neubaumarkts

(mpm)