Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

EM 2022

Handball-EM 2022: Österreich trifft in Bratislava auf Deutschland

HANDBALL - EHF EM 2022, quali, AUT vs BIH
GEPA pictures
  • Drucken

Österreichs Handball-Nationalteam der Männer trifft bei der EM 2022 in Gruppe D auf Deutschland, Weißrussland und Polen.

Österreichs Handball-Nationalteam der Männer trifft bei der EM 2022 in Ungarn und der Slowakei in Gruppe D auf Deutschland, Weißrussland und Polen. Spielort ist Bratislava, die erste Begegnung bestreitet Österreich am 14. Jänner gegen Polen. Danach folgen die Partien gegen Deutschland (16. Jänner) und Weißrussland (18. Jänner).

„Wir nehmen diese Herausforderung an, werden versuchen, in dieser Gruppe zu bestehen“, erklärte ÖHB-Sportdirektor Patrick Fölser in einer ersten Stellungnahme. Für den angepeilten Aufstieg in die Hauptrunde der zwölf besten Nationen ist ein Platz unter den Top zwei der Gruppe nötig.

Mit Polen erwischte Österreich ausgerechnet den stärksten Gegner aus Lostopf vier. Das Auftaktspiel gegen die einstige Handball-Großmacht wird bereits ein richtungsweisendes. Positiv ist definitiv Bratislava als Spielort. Fölser: „Das ist für alle österreichischen Fans perfekt.“

Das nächste Großereignis

Österreich hatte sich erst vergangene Woche für die EM-Endrunde qualifiziert. Nach einem Auswärtssieg in Estland gelang am Sonntag auch der benötigte Erfolg gegen Bosnien-Herzegowina in Graz. Damit beendete das ÖHB-Team die Qualifikationsgruppe hinter Deutschland, gegen das es zwei empfindliche Niederlagen setzte, auf Platz zwei. Die rot-weiß-rote Auswahl ist mittlerweile Stammgast bei Großereignissen, die EM 2022 ist die fünfte Teilnahme an einer Endrunde en suite.

Im kommenden Jänner wird auch Kapitän Nikola Bilyk der Mannschaft wieder zur Verfügung stehen. Der Legionär des THW Kiel hatte sich im Spätsommer 2020 einen Kreuzbandriss zugezogen und sowohl die diesjährige WM in Ägypten als auch die EM-Qualifikation verpasst.