Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Briefing
Was Sie heute wissen sollten

Kurz und Blümel im Zentrum von Sondersitzung – Schulen sind wieder offen – Biden will "dauerhafte Ruhe" in Nahost

Wir geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Das Wichtigste im Überblick:

Nahost: Die USA arbeiten laut Präsident Joe Biden vor dem Hintergrund der schweren Kämpfe in Nahost mit Palästinensern und Israelis zusammen, um eine "dauerhafte Ruhe" zu erreichen. Trotz verstärkter internationaler Bemühungen ist kein Ende der Gewalt in Sicht. Mehr dazu

Leitartikel zum Thema: „Österreich muss solidarisch mit den Israelis sein, die unter den Hamas-Raketen leiden. Das darf aber nicht unkritische Solidarität mit Netanjahu bedeuten“, meint Wieland Schneider. [premium]

Sondersitzung: Dem Nationalrat steht am Montag eine Sondersitzung nicht ohne Brisanz bevor. Unmittelbarer Anlass ist, dass Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) Unterlagen erst an den U-Ausschuss geliefert hat, als der VfGH den Bundespräsidenten zur Exekution aufgefordert hat. Mittlerweile ist die mögliche Anklage gegen Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wegen Falschaussage im U-Ausschuss als Thema dazu gekommen. Mehr dazu [premium]

Schule: Nach den Volksschulen auch in den weiterführenden Schulen wieder an fünf Tagen pro Woche Unterricht im Klassenzimmer statt, der coronabedingte Schichtbetrieb der vergangenen Monate ist beendet. Mehr dazu

Morgenglosse: Während ganz Österreich auf den Grünen Pass wartet, werden in den Schulen ab heute 30 Millionen Sticker in Sammelpässe geklebt. „Einmal mehr zeigt die Digitalisierung ihr österreichisches Gesicht“, meint Julia Wenzel.

Der Morgen live: